Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
politische Beschaffungskriminalität PDF Drucken E-Mail

 

Zeugenaussage und Verfahrensrüge

Siegburg, 24.12.2012  

AG-Siegburg 

Neue Poststraße 16, 53721 Siegburg 

 

 

Sozialgericht Köln S 18 SV 28/12 

VG-Köln 1 K 6048/12

Aktenzeichen 43 XVII J 285 
 

 

Ich wurde die ganze Nacht gefoltert und habe tatsächlich nur ca. 2 Stunden geschlafen. Danach ging es direkt mit dem Folterverfahren weiter. Mit der Polizei in Siegburg habe ich besprochen mich beim LKA zu melden ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Ich verklage Ihre Neurotransmitterforschung (Mausschwitz) zu MindControl Zwecken auf Unterlassung. 

Verfahrensrüge Frau Lauber: Ich weise im Sinne der Polizei in Siegburg auf eine Verfahrensrüge hin. Unser gemeinsame Commitment besteht in einer gewaltfreien technisch-wissenschaftlichen und medizinischen Lösung. Im Sinne dieses Ansinnens wurde das LG Köln, das VG-Köln und ab morgen der ECHR in Strasbourg informiert.  

Die Informationen für den ECHR wurden vorbereitet. 

Der Spähangriff ist sittenwidrige politische Beschaffungskriminalität, im Sinne von H. P. Friedrich „anschaffen“ genannt. Das Stichwort „abschaffen“ im Sinne des Justizministers NRW Herrn Kutschaty, fällt den Richterinnen schwer, weil friedliches mediieren beim Justizminister NRW letztes Jahr nicht vorgehen war. Dieses Tatsache habe mit einigen Kölner Polizisten (3 zwei Männer und eine Frau) heute in der Innenstadt einvernehmlich besprochen. 

Ich weise allerdings darauf hin, dass die Aggressivität der Bundesbeamten im BMI sicher ausschlaggebend ist für einige richterliche Fehlentscheidungen. Ich gehe davon, dass die Bundesbeamten auch in Zukunft freiwillig kein friedliches mediieren unterstützen werden. Ich mache der sog. „Dienstaufsicht“ P. - BKA im Sinne der Ziercke = NSU Datei den Vorwurf, NAZI Strafrecht im Sinne eines Hochverratsverfahren mit Gewalt zu nutzen. 

Mein bleibt auf bei den Verfahrensrügen des OVG NRW. Das BKA realisiert damit vorsätzlich eine NSU Strategie. Simpel formuliert ist „Sittenwidrigkeit“ ein weiterer GESTAPO 2.0 Titel, der von mir jeden Tag zur Anzeige gebracht wird. Der BFDI hätte das ja auch rational per BDSG klären können. 

Ich hatte heute bereits mit der Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. kommuniziert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das auf die StPO zu mappen. Wenn Sie Tränen in den Augen haben wollen, wie die Kölner Polizei heute Nachmittag nicht, dann nutzen Sie meinen StPO Vortrag, den ich für den BGH entworfen habe. Das war damals eher für die Personalführung im BKA und in der Generalbundesstaatsanwaltschaft gedacht, vgl. Sie dazu Ethik-in-soziotechnischen-Systemen (I). Im Sinne der Polizei und des Ordnungsamts habe ich heute auch wieder Aaronia Fotos gemacht. Eine lückenlose Beweisaufnahme würde jede DVDROM sprengen. 

Ich weise mit Gerhardt Schröder – ehemaliger Bundeskanzler – darauf hin, dass die SPD besser keine ehemaligen Grünen zu Innenminister erklären sollten. Das ist meine Meinung zu Daniel Cohn-Bendit. Das geht in jedem Fall schief. Das gilt vor allem – z.B. gegen Ralf Jäger – und für alle ehemalige Grüne, die nicht schießen wollen. 

Ich erhielt diesen Tag ca. 20 Rech Schema Anfragen. Wie benutzt man denn Waffen zur Suizid-Gefährdung? Am besten psychotronisch (SU gegen die US-Botschaft unter Breshnew). Fragen Sie doch mal die FDJ und die FJS Fraktion im Bundestag und Hochfrequenzfraktion an der RWTH Aachen und in Wachtberg. Für das Team von heute im Cyber Roggall Center (BSI/Wachtberg) fordere ich für den heutigen Tag wie üblich eine Haftstrafe von 12 Jahren. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ralf Josephy 

 

Anhang:

StPO Antrag: V2S ist ein monauraler monotoner Vocoder mit BIAS, z.B. Kopfschmerzen. Wer setzt denn Stimmverzerrer zum ermitteln ein? Wer gibt das denn frei? Die Dienstaufsicht im BMI?  

Ich meine, dass man diese Menschenfresser alle schlachten sollte. Ich weise auch an dieser Stelle auf eine, an sich belanglose 70er Jahre Technik hin. Aber auch Vocoder kann man als Verbrecher immer gut gebrauchen. http://de.wikipedia.org/wiki/Vocoder 

Es gibt bei v2s auch nur eine Taste. In der Kriminalität geht es wohl die Mitteilung erpresserischer Botschaften, im einfachsten Fall Stalker und in schweren Fällen Kidnapper. Was sonst?

forum.chip.de, http://forum.chip.de/rund-um-software/stimmeneditor-vocoder-51738.html

Rund um Software - Stimmeneditor / Vocoder 

 

 Pulsmodulierte Frequenzen gegen Menschen - die Dr. Mengele oder Auschwitz Lüge

Sehr geehrte Frau Dr. Canders,
 
die Peter Schaar Truppe erläuterte mir gegenüber mehrfach, dass PM Frequenzen gegen den Kopf von Menschen Migräneartige Zustände auflösen, die nicht eingebildet sind, das gilt auch für Aussagen von Gerhardt Cromme - Legal und Aufssichtsrat von Krupp - jetzt ist es so, dass diese von Herrn Cromme seit 1995 von Mediziniern nicht überwall Ernst genommen wurden, weil die Mediziner keine Geräte von Cromme bestellen wollten, was ich in Ordnung finde.
 
Umgekehrt kann man aber noch einmal vor dem Besuch in Hennef nachfragen, ob die DVDROM korrekt ausgewertet wurde. Es geht darum, die Nervenstimulation aus dem Aaronia Log zu bestimmen. Ich erwarte auch die Aussage von den Hennefer Kollegen, ob man zu einem Besuch in meiner Wohnung bereit sei. Hausbesuch im Sinne einer vorbereiteten Meßstation, oder ob man in der eigenen Praxis eine Aaronia Vorführung wünsche.
 
Vorab ist bei der Terminfindung zu klären, ob die Praxis sich beim BFARM erkundigen wolle, die medizinischen Akten zu pulsmodulierten Frequenzen gehen u.a. auch Auschwitz zurück, so dass kein deutscher Mediziner sagen, dass er ausschließ von der Technik der des Dr. Mengele nichts gewußt haben darf.
 
Ich bitte also darum, dass Du Sabine, den Ärzten in Hennef nicht nur mit der MedLine aktiv zur Verfügung stehst, Du kennst das ja eine pragmatische Lösung ist für alle besser.
 
Ich bitte mich auch an MRT Verzerrungen mit Ihnen in Hennef abzugleichen, dazu müßten Sie aber von sich aus eine Aaronia Messung von Ihrem MRT oder MRI machen, ohne dass ich im Spähangriff erscheine, dieses Angebot habe ich auch der Radiologie in Bonn gemacht. So kommt man auf eine CE-rechtlich unbedenklichen Aaronia Differenzmessung.
 
Die Aaronia Daten sind auch für telemedizinische Betrachtungen ausreichend.
 
 
MFG
Ralf Josephy