Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Flucht nach Paraguay PDF Drucken E-Mail

 Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde,


ich bedaure sehr, dass wir uns nicht persönlich kennengelernt haben, ich mein Versprechen, zu Ihnen zu kommen, nicht einhalten konnte, aber besondere kriminelle Ereignisse bewogen mich letztendlich zur Flucht, wie Polizei-Überfälle auf mein Haus, skurrile Gerichtsurteile, Fahrerlaubnisentzug, Autostilllegung und ständige Geldforderungen, Drohung mit Zwangspsychiatrisierung und schließlich zwei willkürliche Haftbefehle, da ich ganz allein dastand, die Gefahr für Leib und Leben durch breite kriminelle Kreise immer intensiver zunahm, entschloss ich mich ins Exil zu gehen, so viel Kriminalität seitens Polizei und Behörden, so viel breitangelegter Terrorismus von Geheimdiensten, MAD, Justiz etc., dazu die ständigen MW-Folter und Giftgasanschläge, ohne ein Ende in Sicht, fühlte ich mein Leben schon in höchster Gefahr, ich lebe nunmehr in Paraguay, hier ist zur Zeit Sommer und ich habe die See vor der Haustür, aber auch hierher folgte mir die Polizei-und Geheimdienstmafia der BRD, ich hatte nur zwei Tage Ruhe, dann musste ich umziehen, am vierten Tag bekam ich im Schlaf einen heftigen Schlag in die Herzgegend, dass ich kaum Luft bekam, noch jetzt spüre ich diesen Schlag bei jeder Bewegung, was Sie da in Ihrer Mail beschreiben, ist mir nach dem Tod/Mord meines Mannes ähnlich widerfahren, der Schmerz darüber hat mir die Augen des Herzens geöffnet, durch die Informationen im Internet bin ich hellhörig und sehend geworden, ich habe meine Proklamation und meine Selbstverwaltung der Firma BRD-GmbH und den Alliierten gegenüber bekundet, meinen Personalausweis zurückgegeben, mich exterritorial gestellt.


Glauben Sie mir, es geht vorbei, die Schreckensherrschaft und regierende Psychopathen, schlimmer als alles dagewesene, neigt sich ihrem Ende, und Recht und Gerechtigkeit werden siegen, keiner kann sagen, er habe von Nichts gewusst!

Diese Unmenschen haben schon seit Jahren Tausende unschuldige Bürger und Kinder ohne Hemmung vernichtet.

Bleibt stark!!!

Ihre Ingrid

 

Ruth Gill, Ingrid Hoher, Anne Zucht, Horst Kümmer, Anne Arnold und viele anderen Deutsche Bürger mussten nach Ausland fluchten.

Wie kann man in diesem Mord - Land überleben???

 

 http://www.youtube.com/watch?v=IAF7ge1AGRo 

Polizisten schlagen und treten in Westerburg auf einen festgenommenen Mann ein, bevor sie ihn abführen. Diese schockierenden Aufnahmen zeigt ein Video, das der Rhein-Zeitung zugespielt wurde. Nachdem die RZ-Redaktion die Polizeidirektion Montabaur mit dem Vorfall konfrontiert hat, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

Die Geschichte: http://ku-rz.de/gewaltakt