Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Der parapsychologische Krieg PDF Drucken E-Mail

 

The Parapsychological War - Amazing Revelations [Eng sub] 

http://www.youtube.com/watch?v=3DhNRLw-L80&feature=youtu.be 

http://www.implant-victims.com/

 

Der parapsychologische Krieg

Vorstellung des Buchs „METACONTACT“ von Dmitry Nikolajewitsch Fonareff  

 

Der frühere KGB - Offizier Dmitry Nikolajewitsch FONAREFF - Ehrenmitglied der internationalen Assoziation der Leibwächter und Sicherheitsdiensten (IBSSA) und Präsident der nationalen Assoziation der Leibwächter Russlands (NAST) schreibt in seinem Buch “ Metacontact“ über seine Erfahrungen als früherer Reserveoffizier der 9. Einheit des KGB, die für den Schutz von Regierungsmitgliedern und ausländischen Politikern und Würdenträgern bei Besuchen verantwortlich war, so zum Beispiel für Yeltzin und Gorbatschow oder Reagan und Ceausescu.

Das Buch stellt die üblichen Geheimdienstaktivitäten und militärische Froschung in der russischen Föderation auf dem Gebiet der Informationstechnologie vor, einschließlich der außersensorischen Wahrnehmung und/oder Hypnose.

Die Buchsidee basiert auf einer Reihe von Beschreibungen und Fakten, zusammengestellt und angepasst an eine breite Öffentlichkeit, für die orthodoxe Wissenschaft ein unerklärliches Phänomen, ein Metakontakt, eine außergewöhnliche menschliche Fähigkeit, Informationen zu erhalten, ohne in die Felder des Universums Informationsenergie zu gehen.

Die Originalität des Werks besteht in dem verwendeten Material, das von der Abteilung früherer KGB Führer der UdSSR, vom Sicherheitsservice von Boris Jelzin und von der allgemeinen Belegschaft des Innenministeriums der UdSSR und von Russland zur Verfügung gestellt wurde.

In den späten 80er Jahren ließen staatliche Führer eine Reihe von Gutachten ausarbeiten, die außergewöhnlich Fähigkeiten der Menschen mit der Sicherheit und der Verteidigungsfähigkeit der Heimat in Verbindung brachten. Mehr als 200 wissenschaftliche und militärische Untersuchungsinstitute und die besten Expertengruppen mit Hochschulbildung in der UdSSR und später dann der russischen Föderation waren in dieses Projekt involviert und alle Spezialdienste der entwickeltesten Länder der Welt haben zusammen eine Lösung gefunden.

Experimente und praktische Arbeitsberichte wurden zusammengestellt und von den staatlichen Stellen Russlands gebilligt. 2003 wurde die Finanzierung dieser Projekte ausgesetzt, aber die Ergebnisse bleiben hochgradig effizient.

Mitarbeiter des Buchs: Boris Ratnikow, Georgi Rogozin, Alexei Savin, Konstantin Buzatu aus Rumänien, IBSSA HQ

www.ibssa.org/index.php?article_id=608

 

Kommentar:

Das Buch beschreibt die Arbeit von russischen Geheimdienstoffizieren und Militärwissenschaftlern auf dem Gebiet moderner Technologien, die auf menschlicher Mentalenergie (Channeling, außersinnliche Wahrnehmung, Hypnose etc…) beruhen.

Es ist absulut einzigartig, da das Basismaterial von den höchsten Führungsgremien des KGB, des Verteidigungsministeriums der UdSSR, heute Russland, und vom Boris Yelzin‘ s  Sicherheitsdienst zur Verfügung gestellt wurde.  

2003  hörte die Finanzierung dieser Aktivitäten auf,  aber die Berichte über Experimente und praktische Arbeit wurden gesammelt und stehen nun zur Nutzung bereit, Ergebnisse, die praktische Auswirkungen haben.

Im beruflichen Zugang zur Sicherheitsgarantie für ihre Länder haben Staatsstrukturen viele Gemeinsamkeiten, das war schon früher so und so ist es auch noch heute. Außergewöhnliche menschliche Fähigkeiten standen schon immer im Mittelpunkt des Interesses von mächtigen Staatsführern und ihren Dienern und ganz besonders von denen, die mit Schutz und Sicherheit zu tun haben - von frühester Zeit an bis heute. Diese Fähigkeiten waren in der SU schon immer gefragt und standen unter strenger Kontrolle, besonders durch den KGB und seine Vorgänger.

Nach dem Zusammenbruch der SU begannen geheime Informationen über diese außergewöhnlichen Fähigkeiten sowie über die Technologien, die sich auf die Ergebnisse von Experimenten und wissenschaftlicher Arbeit auf diesem Gebiet stützten, an die Öffentlichkeit zu dringen. Dies geschah aus drei Gründen.

Zunächst: Eine riesige Zahl von Wissenschaftsinstituten, die in Geheimprojekte und Programme involviert waren, waren jetzt schon auf dem Territorium anderer Staaten.

Zweitens: Das Geld für die Fortsetzung der Experimente und der Arbeit wurde gestoppt. Spezialisten kamen in kommerzielle Bereiche und Märkte.

Und - drittens, das neueste Wissen, das man von den russischen Militärwissenschaftlern Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts erhielt, ließ beinahe alle frühere Information, die in der üblichen Wissenschaft noch benutzt wurde, geringfügig erscheinen.

Aber für einige gewöhnliche Wissenschaftler bedeutete dies ihr persönliches Scheitern. Paranormale Felder und Fähigkeiten wurden erschwinglich, aber erstklassig Ausgebildete hatten keine Bedeutung mehr. Sie wissen viel mehr und können mehr tun als all diese Laboratorien in den Instituten. Das ist der Grund, weshalb dieses Wissen zur "Pseudowissenschaft" erklärt wurde. Sicherheitsdienste haben es benutzt, aber die akademische Wissenschaft hat es geleugnet.

Es basierte überdies auf technologischem Wissen und wurde verfügbar gemacht. Trotz Metallsafes, Geheimcodes, Zeit und Distanz. Diese Technologien wurden "Metakontakt" genannt.

 Links:

http://www.youtube.com/watch?v=3DhNRLw-L80&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=3DhNRLw-L80&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=3DhNRLw-L80&feature=youtu.be