Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Amerikas Geheimwaffen-Militarismus PDF Drucken E-Mail

 

Amerikas Geheimwaffen-Militarismus — von Gordon Duff

 27. September 2013

mind control Amerikas Geheimwaffen Militarismus    von Gordon Duff
 
von Gordon Duff und PressTV
 
Die Entwicklung von Militärtechnologie, die unter der Präsidentschaft von Reagan mit der Strategischen Verteidigungsinitiative (Strategic Defense Initiative) begann, hat den USA Fähigkeiten gegeben, die im Dunklen geblieben sind; dies Fähigkeiten sind nicht nur geheim, sondern können auch abgestritten werden. Die USA können jegliche Geheimdienstquelle simulieren, jede Terrorattacke, sei sie groß oder klein, oder sogar die öffentliche Meinung beeinflussen. Die USA können Gruppen dazu veranlassen, verrückten Ideen hinterherzulaufen oder Personen dazu bringen, Taten von unaussprechlicher Grausamkeit durchzuführen [Sehen wir das nicht bei den "Rebellen" in Syrien?, Anm. d. Ü. Das beste daran ist, zumindest für die amerikanischen Führer, dass sie offiziell nicht darüber informiert sind. Schlüsselpersonen im Kongress, wie McCain oder der Ex-Senator Kerry, wissen vollkommen Bescheid, aber sprechen nicht darüber. Sie waren die Antreiber bei der Verwirklichung dieser Technologien; einige kosteten zig Milliarden Dollar aus dem “schwarzen Budget”. Nun, da Amerika diese Dinge hat, wollen sie auch, dass man sie einsetzt und welch besseren Platz könnte es geben, um nicht-existente Technologien einzusetzen, als Syrien?
  

Kernwaffen 

bibi kerry atom Amerikas Geheimwaffen Militarismus    von Gordon Duff

 
Amerikas neue Ergänzungen zur neuen Generation von Kernwaffen, die in den Livermor-Laboratorien nach 1991 entwickelt wurden: Die neuen Waffen können so eingestellt werden, dass sie nur eine kleine oder überhaupt keine Explosion verursachen. Es ist unmöglich festzustellen, ob eine große Explosion nuklear oder konventionell verursacht wurde. Wenn Nuklearwaffen eingesetzt werden, so behauptet man einfach, es wären konventionelle Waffen, die ein “Waffenlager” oder “Treibstofflager” getroffen hätten [eine Anspielung auf Israels Angriffe auf Depots der syrischen Armee nahe  Damaskus und in der Provinz Latakia].

Einige Kernwaffen, die unter dem Begriff  “Minimal Residual Radiation“-Waffen (Minimale Reststrahlung = MMR) bekannt sind, produzieren nur eine ionisierende Strahlung im Umkreis von ein paar hundert Metern, die nach 72 Stunden nicht mehr nachgewiesen werden kann. Andere Waffen dienen der Zerstörung von gewissen Materialien. Einige können Stahl zu Pulver wandeln. Sie werden für Seeziele eingesetzt.

Wieder andere Kernwaffen können chemische Waffen zerstören, ohne das toxische Material meilenweit zu verbreiten, wie das im Irak passierte. Diese Waffen sind nun auf Tomahawk-Raketen montiert und im Mittelmeer für den Einsatz gegen Syrien bereit. Hier haben wir einen der Gründe, warum sich Präsident Obama und Außenminister Kerry in der Diskussion um die Angriffspläne bezüglich Dauer und Umfang so wortkarg gaben. Aus demselben Grunde meint man auch, auf  Soldaten vor Ort verzichten zu können. Anstelle dessen sind Kernwaffen vor Ort geplant.

Aus historischer Sicht sind solche Waffen im Irak und in Afghanistan oftmals eingesetzt worden. Es gibt auch Berichte von Kernwaffen-Experten, dass die Kasernen der US-Marines in Beirut mit einer Atombombe hochgejagt wurden, eine weitere soll beim Oklahoma-City-Anschlag und eine dritte beim Bombenanschlag in Bali eingesetzt worden sein. Es gibt einen klaren Beweis, dass eine [Nuklearbombe] bei Damaskus am 4. Mai 2013 Verwendung fand. Die Videos von dem Atompilz und dem Atomblitz verbreiteten sich rasend im Internet; es gab keine Versuch eines Dementis. YouTube – Veterans Today 

 

Kontrolle und Ablenkung   

Eine wichtige Komponente der Strategie der “geheimen Nukleareinsätze” dient dazu, alle Berichte, die der offiziellen Mythologie widersprechen, als Verschwörungstheorie abzutun. Experten und Kommödianten wie Jon Stewart, Wolf Blitzer oder Rush Limbaugh spielen die Hauptrollen. Weitere gleichgeschaltete Medien, wie Fox News von Murdoch und das Wall Street Journal, sind wahrscheinlich die schlimmsten, gefolgt von DailyBeast.com und Newsweek, dem AIPAC-Propaganda-Schmierenblatt  von Jane Harmon.

Die neueste Errungenschaft ist Huffington Post, ein Blatt voller Sex und “Stars”, das gestern russische Videos von syrischen Rebellen mit Saringas denunzierte. Niemals wird ein Bericht über eine Nuklearattacke in der westlichen Presse auftauchen, ganz gleich, wieviele wissenschaftliche Beweise auch vorliegen mögen. Dr. Chris Busby kann dies bestätigen. Ein syrischer Rebell filmt eine Giftgasattacke, brüstet sich darüber im Video und lädt es auf Youtube hoch. Und das Video ist praktisch unsichtbar. Die kontrollierte Nachrichtenszene haben die USA dazu veranlasst, undenkbare Waffen einzusetzen und horrende Terroroperationan auszuführen, die – wenn das möglich ist – in jeder Weise von Israel übertroffen werden.

Einzelne Personen im Fadenkreuz

Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass “Zielpersonen” Angriffen ausgesetzt sind, darunter Stalking, Drohungen, absichtliche herbeigeführte Unfälle und Morde/Selbstmorde sowie  Angriffen mit geheimen Technologien. Diese Personen sind Testobjekte, mögliche Bedrohungen für die Sicherheit, Whistleblower oder “Oswald”-Typen. Die USA haben einen Fundus von mehreren Tausend “Zielpersonen”, die auf Kommando Terrorakte ausführen, wie man das  in dem Charles Bronson-Film “Telefon” sehen kann. Diese Operationen werden von Gruppen von “Krisenschauspielern”, “zufällig” gerade stattfindenden Sicherheitsübungen (oft werden israelische Firmen eingesetzt) und einem Sammelsurium von Geheimdiensten begleitet, die sich um die “Beweislage” kümmern, etwaige echte Zeugen zum Schweigen bringen oder die Terrorakte selbst durchführen, wenn die Zielpersonen bei ihrer Aufgabe versagen. Ft. Hood, Gabby Giffords, Sandy Hook und der  Navy Yard-Vorfall sind nur einige Beispiele. John Anthony Hill wurde in Großbritannien angeklagt, weil er die Hintergründe der 7/7-Terrorattacken ans Tageslicht brachte; in seinem Gerichtsverfahren wurde er freigesprochen, weil er seine Behauptungen untermauern konnte, dass 7/7 ein Terrorangriff unter falscher Flagge war.

 

Techniken für Attacken auf das Gehirn

Die meisten Leute haben von MK Ultra oder den Film  “Men Who Stare at Goats” gehört. Diese Mischung aus “Verschwörungstheorie” und Desinformation dient dazu, das Wissen in der Öffentlichkeit über die jahrzehntealten Programme zu beschränken, die unzählige Milliarden gekostet haben. Welche Programme sind gemeint?

Hier ist eine unvollständige Liste: - “Neuronale Kommunikation”: Diese Fähigkeit erlaubt es den Truppen, alleine über Rezeptoren in ihren Helmen via Gedankenaustausch zu kommunizieren. Klingt verrückt? Das ist ein laufendes milliardenschweres DARPA-Projekt, aber man hatte niemals die Absicht, es so zu nutzen, wie es ursprünglich gedacht war. Dieses reine “Gedankenkontrolle”-Projekt brachte bereits Ergebnisse, die wir in den letzten Terror-Schießereien in den USA möglicherweise gesehen haben.

- “Induzierte Psychosen”: Erinnern Se sich an die US-Invasion von Panama? Präsident Noriega  wurde mit einer “Rockmusik” gepeinigt, die unvorstellbar laut war. Heutzutage bieten israelische Firmen in aller Öffentlichkeit Energiewaffentechnologien an, die alles auslösen können: Von physischen Schmerzen über Panikattacken und sogar Selbstmord. Bald sind sie über Ebay erhältlich.  Die echten Systeme, die zuerst von Ericsson für die Anwendung in der Mobilkommunikation entwickelt wurden, können schwere Psychosen, Paranoia und Gewaltattacken auslösen.

- “Todesstrahlen”: Die fortschrittlichsten “Geheimprogramme” sind in der Lage, [Leuten fremde] Ideen einzupflanzen. Sie können auch den Tod bewirken. Meist durch Selbstmord, manchmal in Verbindung mit der Induzierung von terroristischen Aktionen.

- “Full Scale”: Zielpersonen haben sehr oft ihre eigenen privaten “Krisenschauspieler”. Den wichtigen Zielpersonen werden geistig verwirrte oder parasitäre “Partner” zugeordnet, welche die persönlichen Schwächen, wie Schuldgefühle oder exzessive Gutmütigkeit ausnutzen. Angriffe werden oft über induzierte Krankheiten (meist tödliche Krebserkrankungen und Aneurismata), das Töten von Haustieren oder über Selbstmorde unter Einbeziehung von Kindern und Enkelkindern, durchgeführt. Die Existenz dieser Programme ist voll bestätigt, aber es ist das Ausmaß der Anwendung, das Angst macht. Das sind keine Programme [mehr], es ist eine [ganze] Industrie. “Wir haben es, also wenden wir es an.”

Durchbrüche in der Quantenphysik haben unvorstellbare Möglichkeiten eröffnet, die weit jenseits jeder außersinnlichen Erfahrung oder “Hellsichtigkeit” liegen. Fortschrittliche Energieforschung auf der Schiene von Teslas Äther-Erkenntnissen  haben Möglichkeiten über Energiegewinnung eröffnet, die niemals an die Öffentlichkeit kommen werden.

“Nicht-Lineare” Technologien erkunden von Zeit zu Zeit die Konsumentenwelt und [dann] werden Produkte entwickelt und hergestellt, bevor man überhaupt die Prozesse entwickelt hat, um diese Produkte herzustellen. Das hat den politischen Führern eine “Trickkiste” beschert, um alles tun zu können, ohne dass man sie jemals dafür verantwortlich machen könnte.

 

Kissinger shock and awe Amerikas Geheimwaffen Militarismus    von Gordon Duff

 

Das Ethos, auf welchem diese [Denkweise] basiert, ist absolut malthusianistisch. Opfer, ob es sich nun um Dutzende oder um Millionen handelt, sind einfach “unnütze Esser”, wie es Henry Kissinger ausdrückt, Chefproponent der “Schwarzen Technologie“. Seine Vorstellung, dass es sich bei der Menschheit nur um Vieh handelt, ist sein Wertesystem, welches wir heute aus Washington herausquellen sehen. Müssen wir fragen, warum die Menschheit so tief gesunken ist? Vielleicht sind wir nur naiv, wenn wir glauben, dass die politischen und wirtschaftlichen Eliten ein Teil der Menschheit sind?

Haben wir einen Beweis, dass sie sich selbst so sehen?

http://www.veteranstoday.com/2013/09/22/270425/