Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Mind Control auch über Impfstoffe PDF Drucken E-Mail

 

600 Stämme aerosolierter bewusstseinsverändernder

Impfstoffe bereits an Menschen getestet

Mike Adams

 

Laut dem Dokument, das Sie gleich sehen werden, arbeiten Wissenschaftler im Auftrag der US-Regierung schon seit mindestens acht Jahren an der Entwicklung viraler Impfstoffe, die Gedanken und Überzeugungen verändern sollen, indem sie das Gehirn infizieren und die Genexpression neurologischer Zellen unterdrücken. Man testet die Verbreitung dieser Impfstoffe über in großer Höhe versprühte Sprays, über Autobahnfahrzeuge, die Wasserversorgung und sogar Nahrungsmittel.

Wie Sie in dem folgenden Dokument und auf dem Video sehen werden, sollte der Impfstoff von Anfang an gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt werden; 600 Stämme infektiöser Viren wurden an menschlichen Versuchspersonen getestet. Einer der Übertragungswege, die bei den Tests dokumentiert sind, nutzte einen Influenza-Stamm, um das bewusstseinsverändernde Virus pandemieartig zu verbreiten. 

Bei alledem geht es darum, den Geist der Bevölkerung zu infizieren und die Menschen, wie es die Regierung nennt, »normal« zu machen. Wobei »normal« für die Regierung natürlich »gehorsam und geistlos« bedeutet. 

Das alles wird in einem Video und einem Dokument beschrieben, die vor einigen Jahren auftauchten, aber erst jetzt, wo der medizinische Polizeistaat in Amerika ein wahnsinniges Maß der Aggressivität gegen die Bevölkerung erreicht, verständlich werden. Schauen Sie sich jüngste Berichte über medizinisches Kidnapping in Arkansas und das Kidnapping von Kindern durch die Jugendschutzbehörde in Arizona an.

 

Der Einsatz aerosolierter versteckter Impfstoffe als Werkzeug zur Verhaltenskontrolle und Bewusstseinsveränderung 

Dieses YouTube-Video, das als »vom Pentagon durchgesickertes Video« beschrieben wird, zeigt einen nach Bill Gates klingenden Wissenschaftler, der in kalter, berechnender Sprache erklärt, wie veränderte Impfstoffe ein »Verhalten«, das die Regierung als unerwünscht betrachtet, »ausschalten« können. 

Ab der Marke 3:00 können Sie diesen Wissenschaftler erklären hören, wie ein Impfstoff »einen Fanatiker zu einer normalen Person« machen kann. Eine normale Person, das bedeutet natürlich jemanden, der sich der staatlichen Autorität unterwirft.

 

Hier ist ein Transkript des Vortrags:

Wissenschaftler: Und das hätte den Effekt, im Wesentlichen einen Fanatiker zu einer normalen Person zu machen …

Publikum: Wie würden Sie vorschlagen, es zu verbreiten? Über ein Aerosol?

Wissenschaftler: Der derzeitige Plan und die bisher durchgeführten Tests verwendeten Atemwegsviren wie Grippe- oder Rhinoviren, und wir glauben, das ist ein zufriedenstellender Weg, den größten Teil der Bevölkerung ihnen auszusetzen … und wir sind ganz zuversichtlich, dass dies eine erfolgreiche Methode wäre.

Publikum: Welchen Namen trägt der Vorschlag?

Wissenschaftler: Der Name ist »FUNVAX«, der Impfstoff gegen religiösen Fundamentalismus. Der Vorschlag wurde soeben eingereicht und ich denke, die Daten, die ich Ihnen heute präsentiert habe, würden die Entwicklung des Projekts unterstützen, wir halten es für vielversprechend.

 

Geplant, Gehirnzellen zu infizieren und Überzeugungen und Verhalten zu verändern 

Dieses Dokument auf WantToKnow.info beschreibt anscheinend Design und Absicht des Virus in einer Zusammenfassung mit dem Titel »Quartals-Review FunVax«. In dem Dokument heißt es: 

In dieser Phase von Projekt ID 149AZ2 soll ein viraler Vektor entwickelt werden, der die Expression von VMAT2 bei einer menschlichen Population hemmen/verringern soll.

das Design ermöglicht dem Virus die Infektion des Atemtrakts, wo eine zytolytische Infektion auftritt, und die anschließende Diffusion über die Blutschranke zur Infektion von Gehirnzellen. 

Weiter heißt es in dem Dokument, es werde 2007 eine »Koordination zwischen den Gruppen Forschung, Klinik und Herstellung« geben. Das zeigt klar die Absicht, dieses Projekt aus der Forschungsphase in Herstellung und Anwendung zu überführen. Sie fragen sich deshalb wahrscheinlich, gegen wen diese zu einer Waffe gemachten bewusstseinsverändernden Impfstoffe denn angewendet werden sollten, stimmt‘s? Die Antwort lautet: gegen SIE. 

 

Verbreitung über Luft, Wasserversorgung, Autobahnfahrzeuge und Insekten 

Laut dem oben verlinkten Dokument wurde die Verbreitung des gehirnverändernden viralen Impfstoffs über sechs verschiedene Wege getestet:

Sechs Methoden … der Virus-Verbreitung wurden getestet – Freisetzung in großer Höhe, Freisetzung über die Wasserversorgung, Übertragung durch Insekten, Diffusion über ein Objekt am Boden, wie beispielsweise ein Fahrzeug, Diffusion aus einem stehenden Objekt wie beispielsweise einer Flasche und Infektion der Nahrungsversorgung über Vieh oder Obst und Gemüse.

Wenn Sie sich den Abschnitt, den Sie gerade gelesen haben, zu Gemüte führen, dann denken Sie daran, dass wir jetzt, fast acht Jahre später, die Freisetzung genmanipulierter Moskitos erleben, gleichzeitig mit dem Ausbruch seltsamer neurologischer Erkrankungen unter Schulkindern in den USA und mysteriöser Krankheiten weltweit. 

Die Freisetzung dieses bewusstseinsverändernden Impfstoffs »in großer Höhe« wird ohne Zweifel schon jetzt durch das Besprühen von Städten in zickzackförmigen Mustern, die häufig als »Chemtrails« bezeichnet werden, erreicht. 

 

Selbstmord-Gene, Feldversuche und zukünftige Experimente 

 

In dem oben zitierten Dokument wird später ein Treffen einer Forschungsgruppe zusammengefasst, das offenbar am 21. März 2007 stattfand und bei dem unter anderem die folgenden Themen besprochen wurden: 

Vorschlag für ein Selbstmord-Gen

Methoden der Freisetzung

Feldtests auf Wirksamkeit 

Inhibitoren, die eine spezifische Bevölkerung ins Visier nehmen können 

Zukünftige Experimente

 

Die weiteren Direktiven des Dokuments besagen Dinge wie:

»Alle 600 Stämme von VSV sollten erneut an menschlichen Versuchspersonen getestet werden…«

»Zukünftige Experimente an VSV287 sollten es möglich machen, dass die Versuchsperson das Virus einatmet, statt es injiziert zu bekommen.«

»Die Verwendung von FunVax könnte in den Zielgebieten sofortige Wirkung zeigen … die Ergebnisse einer Massenimpfung sollten proportional der Infektionsrate sein. Verhaltensindikatoren … Rückgang bewaffneten Widerstands … Zunahme der Kommunikationen, die Unzufriedenheit mit Religion oder Gott zum Ausdruck bringen.«

 

Geplanter Einsatz gegen die Zivilbevölkerung 

Aus dem Dokument wird klar, dass dieser bewusstseinsverändernde, das Gehirn infizierende Impfstoff von Anfang an gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt werden sollte. Tatsächlich werden in dem Dokument Pläne besprochen, verdeckt biologische Proben von toten Zivilisten zu entnehmen, um die Wirksamkeit der aerosolierten Verbreitung zu bestimmen: 

eine Blutprobe gefallener Militanter oder verstorbener Zivilisten würde die genaueste Schätzung der Impfrate liefern … biologische Proben von lebenden Personen könnten verdeckt entnommen werden … wiederholt werden sollten Tests mit VSV287 hoch in der Atmosphäre…

Ein durch die Luft übertragenes Virus wäre der bevorzugte Infektionsweg. Ein Stamm namens ›VSV287‹ soll über die Luft verbreitet werden … Nur Tests an Menschen erlauben Aussagen über die Wirkung auf Religiosität und Spiritualität … die Verbreitung hoch in der Atmosphäre oder die Verbreitung durch ein bewegliches Objekt am Boden erscheint am praktischsten.

 

Die Regierung hat schon in der Vergangenheit Flugzeuge zur Verbreitung von Impfstoffen eingesetzt

Dass Impfstoffe aus der Luft über großen Populationen abgeworfen werden, ist übrigens nicht neu. Wie ich 2012 auf NaturalNews berichtete, ließ die Regierung von Texas 1,8 Millionen Dosen Tollwut-Impfstoffe über Populationen von Wildtieren abwerfen. Es geschah im Rahmen einer von der Regierung durchgeführten Impfkampagne für Wildtiere.

Ja, nicht einmal wild lebende Kojoten und Kaninchen sind vor den Impfstoff-Fanatikern sicher. Kein Tier der Welt gilt für die Gesundheitsbehörden als »sicher«, wenn es nicht zuerst mit einem oder zwei Viren infiziert wurde. 

Der Plan des US-Verteidigungsministeriums geht jedoch noch viel weiter, er umfasst die aerosolierte Freisetzung aus Flugzeugen in großer Höhe oder das Einbringen viraler Impfstoffe in die Wasserversorgung großer Städte. Eine solche Aktion würde als Akt von Inlandsterrorismus betrachtet, wenn Sie oder ich sie durchführten, aber wenn es die Regierung vorschlägt, ist sie plötzlich okay. 

Wurde ein bewusstseinsverändernder Impfstoff bereits über amerikanischen Städten freigesetzt? 

All das wirft die offenkundige Frage auf: Wurde dieser bewusstseinsverändernde Impfstoff bereits über US-amerikanischen Städten freigesetzt? Die Frage ist legitim, denn der Einsatz dieses Impfstoffs in großer Höhe gegen die Zivilbevölkerung war ganz klar Absicht des Programms. 

Eine massenweise »verdummende« Impfstoff-Lobotomie würde sicher auch manches von dem erklären, was zurzeit in Amerika passiert, beispielsweise dass viele Menschen noch immer nicht begriffen haben, dass jede Erklärung, die Präsident Obama abgibt, eine kalkulierte Lüge ist. (Ich kann es gar nicht erwarten, mir die nächste theatralische Komödie namens »Rede zur Lage der Nation« anzusehen.) 

Ich habe mich auch gefragt, warum wir in diesen Tagen in der ganzen westlichen Welt die Aufgabe von Moral und Ethik erleben. Es ist kein an den Haaren herbeigezogenes Untersuchungsgebiet, wenn man sich fragt, ob ganze Städte absichtlich einem Virus ausgesetzt wurden, das die Gehirne infiziert, wie es der Wissenschaftler auf dem oben gezeigten Video beschrieb. 

Ich weiß, es klingt wie die Aktion eines Bösewichts aus einem Batman-Film, aber andererseits wissen wir, dass die Impfstoffindustrie weitgehend mit verrückten, böswilligen Wissenschaftlern besetzt ist. Vergessen Sie nicht: Es ist dieselbe Gruppe ehrloser Wissenschaftler, die bewusst wissenschaftlichen Betrug begingen, als sie das Geständnis eines CDC-Wissenschaftlers, die Behörde habe Daten manipuliert, vertuschten. Die Behörde hatte eine offensichtliche Verbindung zwischen Autismus und Impfstoffen verschleiert. Es ist keine Übertreibung, zu begreifen, dass dieselben Leute mit Freuden Impfstoffe einsetzen würden, um Menschen zu verdummen, wenn sie das fügsamer machen würde. Der größte Feind der Impfstoffindustrie ist natürlich jeder, der noch selbst denken kann. 

Wir wissen auch, dass Impfstoffe zurzeit eingesetzt werden, um insgeheim Frauen zu sterilisieren, indem sterilisierende chemische Substanzen in die Impfstoffe gemischt werden. 

Wir wissen auch, dass Grippeimpfstoffe immer noch toxisches Quecksilber enthalten, obwohl das Establishment lächerlicherweise behauptet, Grippeimpfstoffe seien für Schwangere, Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und alle anderen vollkommen sicher. Es ist eine Industrie, die offenbar Freude daran hat, gesundheitliche Schäden hervorzurufen, genauso wie impfstoffinduzierte Krampfanfälle, Koma, Autismus und sogar Tod. Impfstoffe in großer Höhe freizusetzen, die dann unsichtbar auf Großstädte heruntersinken, wo sie von Millionen Menschen eingeatmet werden können, ist eine beinahe erotische Fantasie, die für diese Impfstoff-Fanatiker Wirklichkeit wird, die das Leben verachten und sich offen dafür aussprechen, die menschliche Bevölkerung zu verkleinern.

 

Kann gute Ernährung Sie vor aerosolierten, zu geisttötenden Waffen gemachten Impfstoffen schützen?

Wenn ich mich im heutigen Amerika umschaue und sehe, wie rationales Denken vollkommen aufgegeben wird, wenn ich die Kriminalität des Medizinsystems, die Korruption auf allen Ebenen der Regierung und den verdrehten Wahnsinn betrachte, der den Geist der Massen befällt, kann ich mich nur fragen, ob die Bevölkerung verdeckt, aber absichtlich etwas Ruchlosem ausgesetzt wurde. 

Vielleicht sind einige von uns immun – Menschen wie Sie und ich –, während andere dem Virus zum Opfer fallen, weil sie in Staaten mit geschwächter Immunität leben. Vielleicht sind Menschen, die nährstoffreiches Essen und Superfoods konsumieren, besser vor verdeckten Impfplänen geschützt und deshalb die einzigen, deren Geist und Aufmerksamkeit noch vollständig intakt sind. 

Vielleicht befinden wir uns bereits im fünften Jahr eines massiven Kriegs gegen das menschliche Bewusstsein, der jeden Tag und auf allen Ebenen geführt wird, von jenen dumpfen Idioten im Kabelfernsehen bis hin zu gehirnzerstörenden Medikamenten, die fast jedem verschrieben werden, der eine Arztpraxis betritt. Verbinden Sie aerosolierte, zu Waffen gemachte Impfstoffe mit der verdummenden Wirkung von Fluorid, Fernseh-Sitcoms, chemischen Nahrungsmittelzusätzen und dem sozialen Engineering der Massenmedien – und Sie haben ein Land von schlafwandelnden Zombies, die nur noch zu Gehorsam, nicht mehr zu unabhängigem Denken in der Lage sind. 

Mit anderen Worten: Durch diese aerosolierten Impfstoffe hat die so lustig dargestellte »Zombie-Apokalypse« vielleicht schon begonnen. Und vielleicht sind die so genannten »hirnlosen Massen« in Wirklichkeit nur Opfer eines üblen, von der Regierung betriebenen Programms zur Verhaltensänderung, das den Atemzug eines Menschen in eine unbeabsichtigte Impfung verwandelt.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/6-staemme-aerosolierter-bewusstseinsveraendernder-impfstoffe-bereits-an-menschen-getestet.html;jsessionid=0D7123C5B589F30913B28321A28BF3DC