Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Unvorstellbare Waffen PDF Drucken E-Mail

Russland winken „unvorstellbare Waffen“

 

  

Foto: RIA Novosti 

 

Nachdem Verteidigungsminister Serdjukow neue Gen-, Wellen- und Psychowaffen in Aussicht gestellt hat, gehen russische Militärexperten auf das Thema ein.  

„Hätte sich jemand vor 100 Jahren Atomwaffen vorstellen können, wären sie ihm absolut unglaublich erschienen. Auch wir wissen derzeit kaum, was für verheerende und aus unserer Sicht unvorstellbare Waffen künftig entwickelt werden“, sagte Igor Korotschenko, Chef der russischen Denkfabrik CAWAT, dem russischen Radiosender Kommersant FM.  

Der Militärexperte Ilja Kramnik sagte allerdings, hinter einer spektakulären Bezeichnung stecke manchmal ein ziemlich simples Gerät. Bei der amerikanischen „telepathischen Kanone“ handle es sich vermutlich um eine Ultraschall-Quelle, die Angst- und Panikgefühl auslösen könne. Und die „Schmerz-Strahlen“ werden laut Kramnik wahrscheinlich von einem Hochfrequenz-Gerät erzeugt. Ein ähnlicher gesundheitsschädlicher Effekt sei beispielsweise in der Nähe einer starken Radaranlage zu beobachten. 

Der russische Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow hatte am Donnerstag gesagt, bis Jahresende komme voraussichtlich ein Entwicklungsprogramm für neue nichttödliche Waffen zustande. Es gehe um Strahl-, Gen-, Wellen- und psychophysische Waffen. Sie stünden wahrscheinlich nach 2020 zur Verfügung. 

Quelle: http://german.ruvr.ru/2012_03_24/69424128/